Der "kleine und feine" Unterschied bei der Förderung von Sportgeräten

Sehr geehrte Vereinsvorstände, leider ist auch in diesem Jahr bei Ihrer Beantragung von Zuschüssen für Kleingeräte aufgefallen, dass Vereine immer noch Geld "verschenken".

Grundsätzlich gilt
Sportgeräteförderung des LSV – während des gesamten lfd. Jahres
Für Sportgeräte ab einer Kaufsumme von 1.000 € werden Zuschüsse beim Landessportverband Schleswig-Holstein beantragt.
Zuschuss 20 %, ergibt 200 €.
Der Antrag wird mit dem entsprechenden Formular über den Kreissportverband Plön eingereicht.
Wichtig: Es muss erst ein Angebot eingeholt werden. Dieses wird dem Antrag beigefügt. Wird der Kauf vor Genehmigung des LSV‘s vollzogen, entfällt der Anspruch auf den Zuschuss.

Kleingeräteförderung des Kreissportverbandes Plön (1,00 €/Mitglied)
Bitte stellen Sie einen formlosen Antrag auf Kleingeräteförderung und reichen die gesammelten Kopien der bezahlten Rechnungen für Kleingeräte unter 1.000 € bis zum 15.11. des lfd. Jahres beim KSV Plön ein.
Zuschussberechnung: Von der Gesamtsumme der anerkannten Rechnungen werden 40 % als Zuschuss gewährt, höchstens jedoch bis zur am 31.01. des lfd. Jahres gemeldeten Gesamtmitgliederzahl des Vereins.
Beispiel: Es werden als Gesamtsumme 2.800 € anerkannt. Hiervon 40 % = 1.120 €.
Der Verein hat über das Intranet des LSV 1.150 Mitglieder gemeldet, es erfolgt eine Auszahlung in Höhe von 1.120 €.
Hat der Verein 800 Mitglieder gemeldet, werden 800 € ausgezahlt.

Bitte denken Sie daran, wenn Sie bereits einen Antrag beim LSV eingereicht haben, dass Sie bei der Kleingeräteförderung vom KSV Plön für dieses Sportgerät keine weitere Bezuschussung erhalten.
Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des KSV Plön.