Laut Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV des Bundes, § 4, Absatz (1) Ziffer 8 haben folgende Personen mit erhöhter Priorität Anspruch auf Schutzimpfung (Prioritätengruppe 3):

„Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege, in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und als Lehrkräfte tätig sind,“

Davon erfasst sind auch Personen, welche in Einrichtungen und Diensten der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit (§§ 11-13 SGB VIII) im Sport tätig sind, da dies nach § 2 Abs. 2 SGB VIII Leistungen der Jugendhilfe sind.
Auch für Freiwilligendienstleistende/r im Sport ist die jeweilige Einsatzstelle als formaler und für den Einsatz verantwortlicher Arbeitgeber im Freiwilligendienst hierfür zuständig.

Wir gehen davon aus, dass die o.g. Tätigkeit durch den für den Einsatz verantwortlichen Sportverein als Träger der Kinder- und Jugendhilfe auf einem Formular bescheinigt und vertreten werden muss.
Das Land Schleswig-Holstein hat am Nachmittag des 30.04.2021 ein entsprechendes Formular für die Prioritätengruppe 3 als PDF-Datei bereitgestellt! Nur dieses Dokument wird in den Impfzentren als Nachweis anerkannt.

„Bestätigung der Berechtigung zur Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS CoV-2 – gemäß Impfverordnung § 4 Impfung mit erhöhter Priorität“

Der Link dazu: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/_Informationen_Impfzentren/Download-Dokumente.html

Bitte haben Sie Verständnis, dass oben genannte Ausführungen eine Beschreibung des aktuellen Sachstandes sind. Aussagen dazu wie die persönlichen Voraussetzungen, die Art der angegebenen Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen (insbesondere ehrenamtliches Engagement) und die ausgefüllten Formulare seitens der Impfverantwortlichen vor Ort geprüft und akzeptiert werden, kann der LSV SH nicht treffen.

Liebe Vereins- und Fachverbandsvorsitzende,

der gewohnte Sportbetrieb liegt seit Monaten flach. Viele Vereine verlieren Mitglieder und einige kämpfen um ihre Existenz.

Kleine Erleichterungen gibt es ja schon, insbesondere für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren, das ist auch gut so – aber es reicht nicht!

Doch trotz Corona und trotz aller Einschränkungen sind viele unserer Vereine sehr kreativ. Sie haben aufgrund der Erfahrungen des letzten Lock-Downs Online-Angebote auf den Weg gebracht, um ihre Vereinsmitglieder bei Stange zu halten. Viele neue Formen der Sportangebote wie Videos auf YouTube, feste Übungszeiten als Online-Stunde, Workouts, Übungsbögen, Outdoor-Parcour und einiges mehr. Jedes Engagement hilft den Zusammenhalt im Verein zu stärken, das „Wir im Verein“ zu pflegen und natürlich dem Mitgliederschwund entgegenzuwirken.

Aber das Wichtigste ist, die Teilnahme am Sport trägt zur Gesundheit bei, der Kontakt zu Vereinskollegen macht Spaß und Freunde, das soziale Miteinander gibt es wieder ein wenig. Man wartet wieder auf die nächste Stunde und kann sich austauschen, man schwitzt „gemeinsam“. Es kommt wieder etwas Struktur und Routine in unser Leben.  

Der Vorstand des Kreissportverbandes hat sich entschieden, dieses besondere Engagement unserer Vereine zu würdigen. Wir bieten allen unseren Vereinen und Fachverbänden an, an unserer Ausschreibung: “Sport trotz Corona - so machen WIR es“, teilzunehmen.

Schickt uns einen Bericht wie ihr mit originellen, einfallsreichen oder neuen Angeboten eure Mitglieder zum aktiven Sporttreiben animiert habt. Fügt gerne Fotos, Kurzvideos (max. 10 MB) oder einen Link bei, aber bitte nur an folgende Email-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wir prämieren die ersten 3 Plätze mit:

     1. Preis  1000,00 €

     2. Preis    500,00 €

     3. Preis    250,00 €

Einsendeschluss ist der 30. Mai 2021

Wir freuen uns auf viele interessante Berichte.

Liebe Vereins- und Verbandsvorstände,

 auf der Vorstandssitzung des KSV Plön am 19.04.2021 wurden für die Übungsleiter/Trainer und die Kooperationen Verein und Partner folgende Beschlüsse für 2021 gefasst:

Übungsleiter/Trainerzuschüsse

1. a Die lizensierten Übungsleiter/Trainer, die aufgrund der Corona-Krise in 2021 kein Training geben durften/dürfen und von ihren Vereinen/Verbänden weiterhin bezahlt wurden/werden, bekommen auch für diese Zeit den Zuschuss.
1. b Übungsleiter/Trainerlizenzen, die 2020 ausgelaufen sind und noch nicht verlängert wurden/werden konnten, werden wegen der Pandemie  auch in 2021 ausnahmsweise akzeptiert.

2. Kooperationen Verein und Partner

Zum Abschluss einer Kooperation muss der entsprechende Nachweis über die Erfüllung des Angebotes eingereicht werden. Wir sehen die Angebote als voll erfüllt an, auch wenn diese wegen der Pandemie nur teilweise durchgeführt werden konnten.

Startschuss für die Sterne des Sports 2021

Deutschlands wichtigster Wettbewerb im Breitensport geht in die nächste Runde: vom 1. April bis zum 30. Juni 2021 können sich Vereine um die von den Volksbanken/ Raiffeisenbanken und dem DOSB  verliehenen Sterne des Sports bewerben.

Weitere Informationen: Siehe auch Menüpunkt Sterne des Sports

Aufgrund der sich aktuell schnell wandelnden Verordnungslage möchten wir Sie/Euch bitten, direkt die Corona-FAQs zum Thema Sport beim Land Schleswig-Holstein zu lesen. Die FAQs finden Sie/ihr hier

noch gilt - Stand 04.04.2021

- Sport Outdoor und Indoor kontaktfrei möglich - Einschränkungen beachten!

  • Sport Outdoor kontaktfrei mit bis zu 10 Personen (inkl. Übungsleiter) möglich!
  • Sport Outdoor kontaktfrei mit bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren plus Übungsleiter möglich!
  • Sport Indoor mit zwei Personen pro Raum möglich!

Wörtlich heißt es in §11 Sport der Verordnung wie folgt:

"(1) Die Sportausübung ist nur wie folgt zulässig:

  1. allein oder gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person,
  2. außerhalb geschlossener Räume ohne Körperkontakt in Gruppen von bis zu zehn Personen,
  3. außerhalb geschlossener Räume ohne Körperkontakt in festen Gruppen von bis zu 20 Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres unter Anleitung einer Übungsleiterin oder eines Übungsleiters. (...)"

Die Kontaktbeschränkungen aus § 2 Absatz 4 Satz 1 finden keine Anwendung. § 2 Absatz 4 Satz 2 bis 4 gelten entsprechend. Soweit der Sport in geschlossenen Räumen ausgeübt wird, gilt die Beschränkung aus Satz 1 Nummer 1 für jeden Raum oder innerhalb großer Räume für mindestens 80 Quadratmeter pro sporttreibender Person, sofern die Sporttreibenden grundsätzlich gleichmäßig verteilt sind. Im Fall des Satz 1 Nummer 3 hat die Übungsleiterin oder der Übungsleiter ein Hygienekonzept nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 zu erstellen und die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 zu erheben."

Beachten Sie bitte die möglichen Einschränkungen, wenn Sie kommunale Sportstätten nutzen. Nicht jede Stadt oder Gemeinde öffnet die Hallen oder Stadien sofort.