Zu der diesjährigen Konferenz lud uns Gerlinde Müller, die neue Beauftragte für den Seniorensport; ein.
In Damp erwarteten uns 40 Teilnehmer mit strahlendem Sonnenschein - wie geschaffen für unsere erste Trainingseinheit Gesundheitswandern - Damp zum kennen lernen.

Damit es unterwegs auch etwas für das Gedächtnis zu tun gab, mussten von Gerlinde erarbeitete Aufgaben erfüllt werden.
100 Punkte für alle vier Gruppen.
Nach einer kleinen, gemeinsamen Stärkung mit Suppe und belegten Brötchen, erwartete uns bereits die Referentin Regine Weßler im großen Theatersaal - ja, tatsächlich im Theatersaal mit tiefrotem Teppich -  zur sportlichen Einheit.
Wie auch im Jahr zuvor, forderte sie nicht nur die körperliche Fitness sondern auch die Flexibilität unserer Gehirnzellen und des Gleichgewichtsinnes heraus.

Anschließend ging es zur Gewaltprävention/ Selbstverteidigung
Was tue ich, wenn ich mich einer gefährlichen Angriffssituation nicht entziehen kann? Der Referent Andre Sonntag schilderte und übte mit uns sehr anschaulich, wie wir der Gefahr möglicherweise entkommen können. Auch Senioren müssen nicht hilflos sein, gewusst wie und sich trauen.
Der Einstieg zur Verteidigung ist gemacht.

Unser fürstliches Abendessen bestand aus einem kalt-warmen Büfett, der großen Salatbar und Nachtisch.
Der Abend stand zur freien Verfügung und bei einigen Teilnehmern sollte noch der Besuch des Schwimmbades oder der Sauna folgen. Aber nach dem guten Essen und eigentlich war ja heute auch schon genug Bewegung.........

Und schon war Sonntag.

Da kam die Schwimmhalle mit der Aqua-Gymnastik dann sowieso und das schlechte Gewissen schwand.
Und wie war das? Jetzt kommt doch nur Gymnastik mit nem Handtuch - warum sollte ich da die Jacke ausziehen? Es dauerte keine fünf Minuten.........Wie anstrengend ist das denn. Diese Sporteinheit leitete Gerlinde selbst.

Danke schön an die Referenten, danke schön für die hervorragende Organisation an Gerlinde.

Bis zum nächsten Jahr in Malente.
Fotos wie immer unter Bilder.