Erwerb der Trainer C-Lizenz - Zuschuss 2018

50%-Finanzierung (max. 400,00 €) von Lehrgangsgebühren zum Erwerb einer Trainer B oder C-Lizenz
wenn der Verein die Lehrgangskosten vollständig getragen hat.

Vordruck unter "Download Formulare"

 

 

Zuschuss für lizenzierte Trainer / Übungsleiter

Auch in 2018 stehen Mittel für die Zahlung von Zuschüssen für die Vereine und Verbände zur Verfügung, die lizenzierte Übungsleiter/Trainer gegen Aufwandsentschädigung beschäftigen.
Die Vordrucke dazu werden einmal im Jahr durch unsere Geschäftsstelle versandt.
Sie können Sie aber auch unter "Download Formulare" herunterladen.
Geben Sie das Formular vollständig ausgefüllt bis zum

15. Oktober 2018

an uns zurück. Wir bitten Sie, nur diesen Vordruck zu verwenden und den Termin unbedingt einzuhalten. Wir weisen nochmals darauf hin, dass später eingehende Anträge nicht mehr berücksichtigt werden. Beachten Sie bitte die nachfolgenden Hinweise:


Zuschüsse können nur für Übungsleiter gezahlt werden, die eine gültige Lizenz besitzen oder ausgebildete Sport- oder Gymnastiklehrer/in sind. Unvollständig ausgefüllte Vordrucke und Anträge ohne gültige Lizenz werden nicht berücksichtigt. Wir weisen insbesondere darauf hin, dass das Bildungswerk für die Verlängerung zuständig ist. Bitte übersenden Sie uns zusammen mit obigem Antrag ggf. die verlängerten Lizenzen und die der neuen Übungsleiter.

Die jährliche Gesamtstundenzahl ist für jeden Übungsleiter genau auszurechnen, auch wenn er/sie nur einen Teil des Jahres beschäftigt war (Spalten 5 u. 6). Stichprobenartige Prüfungen haben gezeigt, dass die Zahl der Ül.-Stunden nicht immer korrekt angegeben worden ist.
Wir bitten dringend um genaue Zahlen der geleisteten Trainingsstunden. Andere Tätigkeiten, wie z.B. Punktspiele, Spielerbeobachtungen, Spielbesprechungen, Trainingslager usw. dürfen nicht aufgeführt werden.

Falls eine feste monatliche Vergütung vereinbart wurde, ist die Monatsentschädigung mit der vereinbarten Stundenzahl umzurechnen. Für die Berechnung der Zuschüsse kann befristet für 2018 nur eine Stundenentschädigung bis zu höchstens 4,35 Euro anerkannt und berücksichtigt werden.

Für eine Gesamtstundenzahl zwischen 225 und 319 Stunden wird ab 2015 eine Plausibilitätserklärung abgefordert. Diese ist vom Übungsleiter/Trainer und dem Vorsitzenden zu unterschreiben.
Ab 320 Stunden jährlich fügen Sie bitte eine nach Tagen und Stunden exakte Aufstellung bei.

Der Zuschussantrag muss vom Vereinsvorsitzenden und dem Kassenwart unterschrieben werden. Gemeinsam übernehmen Sie die Gewähr und Verantwortung für die Richtigkeit der eingereichten Abrechnung.

Falls Zuschüsse für mehrere Übungsleiter beantragt werden, müssen die Spalten 6 und 7 addiert werden.
Die geforderten Angaben dienen dem Nachweis der ordnungsgemäßen Verwendung und werden vom Kreis Plön überprüft. Unvollständige oder falsche Angaben erschweren die Bearbeitung und setzen den Verein der Gefahr aus, von der Bewilligung ausgeschlossen zu werden.