68 Sportler aus 14 Vereinen in 13 Sportarten mit 142 Titeln ab der Norddeutschen Meisterschaft.

Auch im Jahr 2017 haben diese Sportler den Kreis Plön über die Landesgrenzen hinaus würdig vertreten.

Dies betonte neben Frank Köpke, dem stellv. Vorsitzenden des Kreissportverbandes, auch Peter Sönnichsen, unser Kreispräsident und gleichzeitig mit der Landrätin Stephanie Ladwig auch SchirmherrIn der Veranstaltung.

Der Kreis Plön als verlässlicher Partner des Kreissportverbandes hat ab diesem Jahr die Zuschussmittel von 166.000 € auf 194.000 € erhöht. Dies ermöglicht für die angeschlossenen Vereine und Verbände weitere Zuschussmöglichkeiten bzw. tlw. die Erhöhung bereits bestehender.

Hiervon profitieren auch die Sportler, da jetzt auch u.a. Trainerausbildungen B und C mit bezuschusst werden.
Der Kreissportverband Plön bedankt sich hierfür nochmals beim politischen Kreis Plön.

Die größte Gruppe der zu Ehrenden stellte in diesem Jahr der Segelsport.
Als Anerkennung für ihre sportlichen Leistungen erhielten alle Sportler eine Urkunde, einen Glaspokal und einen Rucksack.

Eine Besonderheit wird ab diesem Jahr auf der „Sportlerehrung“ durchgeführt.
Bisher wurde der Sportler des Jahres auf dem Verbandstag des Kreissportverbandes geehrt.
So rechnete auch niemand in Krummbek mit dieser Ehrung.

Sportlerin des Jahres 2018 wurde Simone Braun vom TSV Klausdorf.
Sie ist nicht nur als Athletin sehr aktiv sondern auch in der allgemeinen Vereinsarbeit und beim Kreisleichtathletikverband.
Nochmals herzlichen Glückwunsch.

Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgten Frau Uebel von der Kreismusikschule Plön mit ihrer Schülerin Louise Lukies.

Die Hauptpersonen der einzelnen Sportarten mit ihren sportlichen Einzelleistungen finden Sie
hier
Die Fotos zur Ehrung unter Bilder